WinLarm

WinLarm

AmmoRep

AmmoRep

SchaMa

SchaMa

MisBw

MisBw

Propper

Propper

MisData

MisData


Bedeutung

Moderne Lärmprognosen sind ohne den Einsatz von Software nicht mehr zu erstellen. Solange alltägliche Lärmsituationen für Straßenverkehrslärm oder Schienenlärm, für Industrielärm, Gewerbelärm oder Sportanlagenlärm zu beurteilen sind, werden zuverlässige Programmpakete eingesetzt, die die Lärmprognose fach- und normgerecht erledigen können.

Über den Standard hinaus

In besonderen Situationen reicht der Standard nicht mehr. Bei explosionsähnlichen Knallen von Bergbauversuchsstrecken oder Versuchseinrichtungen, in denen Explosionen von Lebensmittelstäuben getestet werden, beispielsweise, werden andere Prognoseverfahren benötigt, die in Standard-Software nicht vorhanden sein können.

Letztlich gilt das auch für die so scheinbar alltägliche Windenergieanlage, die zur Zeit nur mangels einer speziellen Vorschrift standardmäßig nach DIN ISO 9613 gerechnet wird. Eigentlich ist eine Windkraftanlage eine 'hochliegende' Quelle, die ausdrücklich nicht in den Anwendungsbereich dieser Norm fällt. Schießlärm großer militärischer Waffen, aber auch Mündungsknalle und Geschossknalle von Gewehren und Pistolen gehören auch nicht zum 'Standard'.

Akustische Software

Cervus ist Ihr Ansprechpartner für besondere maßgeschneiderte akustische Software. Dr. Hirsch und  Frank Hammelmann haben federführend die Prognosesoftware für militärischen Schießlärm WinLarm erarbeitet und entwickeln diese Software im Auftrage des Bundesministerium der Verteidigung weiter.

WinLarm verwaltet zur Zeit mehr als 7000 Schusskonfigurationen (Waffensysteme, Waffen und Munitionen) mit verschiedener Quellstärke und Richtcharakteristik, die von mehr als Tausend erfassten Schießanlagen geschossen werden können. Diese Zahlen machen deutlich, dass hier zur Lärmprognose mehr gehört als nur ein Programm zur Schallausbreitungsrechnung. Es werden Datenbanken benötigt, in denen die vielfältigen Datenstrukturen passgenau und anwenderfreundlich zu speichern sind.

Bei einem modernen Lärmmanagement werden noch größere Anforderungen an die Datenaufbereitung und Datenpflege gestellt. Kooperatives Lärmmanagement bedeutet, durch organisatorische und betriebliche Maßnahmen eine Anlage täglich so zu steuern, dass sie unter Beachtung der Vorschriften des Bundesimmissionsschutzgesetzes gleichzeitig möglichst wirtschaftlich und möglichst lärmarm für die Nachbarschaft arbeitet.

Dazu muss sich die Lärmmanagement-Software in die Betriebs- und Planungssoftware einpassen. Sie muss entscheidungsarm vor Ort beinahe im Hintergrund laufen und Optionen bieten und automatisch ausarbeiten, die dem Betriebsplaner die Möglichkeit geben, schnelle und nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen.

Betriebssoftware

Cervus kümmert sich deshalb nicht nur um den Lärm, sondern auch um die gesamte Betriebssoftware. WinLarm als Lärmprognosesoftware für Schießlärm ist deshalb auch zuständig für das Schießsicherheitsmanagement, weil hier auf der Basis der selben Eingangsdaten Entscheidungen getroffen werden müssen.

Die Entwicklung sachgerechter komplexer Datenbankstrukturen mit den zugehörigen Datenpflegemasken und Dokumentationswerkzeugen gehört selbstverständlich zur Leistungspalette von Cervus Consult.

Qualitätssicherung

Ansprüche wachsen mit den Möglichkeiten. Es ist beinahe heute eine Kunst, sich bei der Nutzung der vielfältigen Dokumentationsoptionen und insbesondere der kartographischen Möglichkeiten zurückzuhalten. Lärmkarten beeindrucken; scheinen verlässliche Grundlagen von wichtigen Entscheidungen zu sein.

Aber die Software muss zunächst richtig rechnen! Natürlich nach der richtigen Eingabe richtiger Daten. Die Sicherstellung dieser "Richtigkeit" ist eine große Herausforderung.

Qualitätssicherung ist deshalb auch für Software ein entscheidendes Kriterium. Als Softwarehersteller des bundeseigenen Programms WinLarm für Schießlärm sind wir im Metier und engagieren uns im NALS Beiratssonderausschuss "Qualitätsanforderungen und Prüfbedingungen schalltechnischer Software für den Immissionsschutz". Dr. Hirsch ist der Obmann dieses Ausschusses.

Mitglied im DIN

Als Mitglied des Deutschen Instituts für Normung
unterstützen wir das bewährte System
der Normung ideell und finanziell.

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Akustik
unterstützen wir den wissenschaftlichen Dialog
in der Akustik und der Lärmbekämpfung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden